• Bewegungsstörungen wie Parkinson, Zittern, Dystonie, Spastik
  • Schwindel
  • Stürze und Gangunsicherheit
  • Schluckstörungen
  • Schlaganfallvor und - nachsorge
  • Wirbelsäulenerkrankungen und Bandscheibenprobleme
  • Multiple Sklerose
  • Anfallserkrankungen wie Epilepsie und Synkopen ("Ohnmacht")
  • Schlafstörungen
  • Demenz und Verhaltensstörungen bei Demenz
  • Gefühlsstörungen wie Kribbeln und Brennen
  • Nervenschädigung wie zum Beispiel Carpaltunnelsyndrom
  • Muskelerkrankungen
  • Schmerzen
  • Kopf - und Gesichtschmerzen
  • Nervenschmerzen